Geschichte

Die Entstehung

Die Geschichte von „trendnews.ch“ beginnt im Jahre 2002 im kleinen Bauerndörfchen namens Kallnach im Berner Seeland. Der damals 21-jährige Sportgymnasiast Gregory Holzapfel hatte die Idee, eine eigene, unzerbrechliche Sportsonnenbrille zu lancieren. Mit seinem Weihnachts- und Geburtstagsgeld von gerade mal 480.-CHF und keiner wirtschaftlichen Erfahrung gründete Gregory Holzapfel damals das Label „trendnews.ch“ – „Rückblickend gesehen, hätte ich mich damals gar nicht selbstständig machen dürfen. Ich hatte weder Geld noch Erfahrung – aber ich hatte eine Vision, und an diese glaubte ich! Ich war mir damals nicht bewusst, was für ein Risiko ich da einging – für mich war es vielmehr eine Art reales Strategiespiel.“

Die Vision

Die Vision, eine unzerbrechliche Sportsonnenbrille zu lancieren, liess Gregory Holzapfel nicht mehr los. Beim Unihockeyspiel wurde die Idee schlagartig konkreter. Als Denkanstoss galt die überaus bewegliche – aber dennoch sehr massive Unihockeyschaufel. Als rudimentäre Vorlage konnte dank der Weiterentwicklung des Schaufelmaterials ein faszinierendes Material herausgefunden werden, welches heute Bestandteil der Sportsonnenbrillen von „trendnews.ch“ ist.

Weiter galt es kleine aber hochspezialisierte Lieferanten zu finden. Am Ende all dieser Prozesse war die erste „trendnews.ch“ Sonnenbrille von der Vision zur Realität mutiert und die 480.-CHF waren aufgebraucht, – also war Gregory Holzapfel nun gezwungen zu improvisieren, wenn das Projekt weitergehen sollte. Mit einer Hand voll Muster klapperte Gregory Holzapfel Fachgeschäfte ab und hatte innert kürzester Zeit fast 300 Bestellungen zusammen. Mit dem Erlös der ersten Verkäufe und dank der einfachen Infrastruktur konnte er bereits etliche Brillen mehr bestellen und hatte damit bereits ein kleines Lager. Sowohl das Büro wie das Lager waren anfänglich im Elternhaus untergebracht.

Gregory Holzapfel war nun vor der Entscheidung, das Gymnasium erfolgreich abzuschliessen oder seine unternehmerischen Visionen voranzutreiben. Beides nebeneinander war nicht möglich. So entschied sich Gregory Holzapfel – entgegen jeglicher Vernunft – zuerst seine Marke „trendnews.ch“ auf dem Schweizer Markt zu lancieren und zu etablieren und das Gymnasium ein Jahr vor der Matura zu unterbrechen. Dieses Risiko sollte sich ausbezahlen. 2003 konnte man bereits in ca. 50 Optiker- und Sportgeschäften Sportsonnenbrillen von „trendnews.ch“ kaufen. 2004 erhöhte sich die Zahl der Verkaufsstellen auf ca. 120. Da nun das Lager und die beanspruchte Fläche stets grösser wurden, zog es „trendnews.ch“ in neue Räumlichkeiten nach Lyss. Ebenfalls 2004 entwickelte Gregory Holzapfel das Logo von „trendnews.ch“ – welches seither mit dem Schriftzug „trendnews.ch“ unzertrennlich ist. Im Jahre 2005 sind Sportsonnenbrillen von „trendnews.ch“ an der sechs Monate dauernden Weltausstellung in Aichi (Japan) im Swiss Pavillion – als Schweizer Innovation ausgestellt. Ebenso ist die Marke „trendnews.ch“ in ca. 200 Fachgeschäften in der ganzen Schweiz erhältlich.

Ständige Weiterentwicklung

Im Laufe der Zeit wurden verschiedene Verbesserungen und Änderungen vorgenommen. Im Vordergrund der Entwicklungen standen die Funktionalität und das Design. Heute ist jede „trendnews.ch“ Sportsonnenbrille ein hochtechnisiertes und einzigartiges Produkt und zugleich ein Resultat internationaler Zusammenarbeit.

Aber nicht nur Änderungen am Produkt sind ein Teil des innovativen Prozesses, sondern auch die Anpassungsfähigkeit an unser Zeitalter. Heute – da die Zeit allen davonrennt – sind Abkürzungen wichtiger denn je und im allgemeinen Sprachgebrauch nicht mehr wegzudenken, weshalb sich Gregory Holzapfel dachte, mal einen Markennahmen abzukürzen. Aus „trendnews.ch“ resultierte die Abkürzung „TN“.

Nachdem im Jahr 2005 sich erste Kontakte mit Japan – anlässlich der für „TN“ sehr erfolgreichen Weltausstellung – ergeben haben, wurde die Idee einer Expansion diskutiert. Nach mehreren Monaten Vorbereitung sind die Sportsonnenbrillen von „TN“ nun in den USA erhältlich.

Ebenso im Jahr 2005 gewann Gregory Holzapfel den Annerkennungspreis des Berner Jugendpreises mit folgender Laudatio:“ Das Komitee des Jugendpreises Bern verleiht einen Anerkennungspreis an das Projekt „trendnews.ch“ von Gregory Holzapfel in Würdigung des mit Erfindungsgeist und Hartnäckigkeit erreichten Ziels, eine pfiffige Sportsonnenbrillenmarke erfolgreich zu lancieren.“

Die Ziele bei „TN“ waren und sind stets hochgesteckt – jedoch verfolgt und verfolgte das Label stets eine „step by step-Wachstumsstrategie“. Gregory Holzapfel – der zwischenzeitlich das Gymnasium erfolgreich beendet hat – hat weitere Visionen und Ideen, die er mit „TN“ umsetzen möchte.

Die Philosophie bleibt aber immer dieselbe: Wir arbeiten nicht für TN – wir leben für TN.